Wir sind Rechtsanwälte. Als Fachanwälte für Strafrecht sind wir hochspezialisiert auf die Verteidigung in Strafsachen und Ordnungswidrigkeitenverfahren. Wir beraten, vertreten und verteidigen Privatpersonen, Unternehmer und Unternehmen


Konsequent:
Strafverteidigung

Zu unseren Schwerpunkten zählen:

Wir sind ausschließlich auf dem Gebiet des Strafrechts tätig und hochspezialisiert auf die Verteidigung in Straf- und Ordnungswidrigkeitensachen sowie auf die Bearbeitung von Mandaten mit strafrechtlichem Einschlag. Auf anderen Rechtsgebieten werden wir bewusst nicht aktiv, sondern empfehlen spezialisierte Kollegen. Die Verteidigung von Privatpersonen und Unternehmen in Wirtschafts- und Steuerstrafsachen stellt einen gewichtigen Schwerpunkt unsere Tätigkeit dar.

Insbesondere in großen wirtschaftsstrafrechtlichen Verfahren arbeiten wir mit einem Netzwerk von ebenfalls bundesweit tätigen versierten Verteidigern, Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und im Bedarfsfall mit Spezialisten für Presserecht sowie Litigation-PR zusammen. Zudem verfügen wir über eine große Expertise in der Verteidigung von Angehörigen des öffentlichen Dienstes in Sonderstatusverhältnissen, wie Polizeibeamten, Soldaten, Staatsanwälten und Richtern. Schließlich bildet die Verteidigung in Revisionsverfahren vor den Oberlandesgerichten und dem Bundesgerichtshof einen weiteren Fokus unserer Tätigkeit.

  • Wirtschaftsstrafsachen insbesondere Betrugs- und Untreuedelikte
  • Korruptions- und Wettbewerbsstrafrecht
  • Arbeitsstrafrecht
  • Steuerstrafrecht
  • Umweltstrafrecht
  • Arzt- und Medizinstrafrecht
  • Verteidigung von Angehörigen des öffentlichen Dienstes in Sonderstatusverhältnissen, wie Verteidigung von Rechtsanwälten in berufsrechtlichen Verfahren
  • Verteidigung von Polizeibeamten, Soldaten, Staatsanwälten und Richtern
  • Verteidigung in Staatsschutzverfahren vor Staatsschutzkammern und den Oberlandesgerichten
  • Revisionen in Strafsachen an den Oberlandesgerichten und am Bundesgerichtshof
  • allgemeines Strafrecht
  • Betäubungsmittelstrafrecht
  • Verteidigung in Sexualstrafsachen sowie wegen Jugend- und Kinderpornographievorwürfen
  • Verteidigung in Kapitalstrafsachen (Verbrechen gegen das Leben und die körperliche Unversehrtheit)

Personen

Wolfgang Stahl

Wolfgang Stahl

Telefon +49 (261) 973 84 69-10
Telefax +49 (261) 973 84 69-15

E-Mail stahl@stahl.legal

Digitale Visitenkarte

Wolfgang Stahl, geboren 1972, ist seit 2004 Rechtsanwalt und ausschließlich als Strafverteidiger tätig. Seit 2007 ist er Fachanwalt für Strafrecht. Er betreut bundesweit sowie im europäischen Ausland Mandanten in strafrechtlichen Ermittlungsverfahren und gerichtlichen Strafverfahren. Er zählt zu den bekanntesten Strafverteidigern in Deutschland.

Wolfgang Stahl ist Mitautor der im Verlag C. H. Beck erscheinenden Reihe »Münchener Anwaltshandbuch«. Das Nachrichtenmagazin Focus zählt Wolfgang Stahl im Fachbereich Strafrecht zu Deutschlands Toprechtsanwälten. Wolfgang Stahl berät und verteidigt im Schwerpunkt auf dem Gebiet des Wirtschafts- und Steuerstrafrechts. Insbesondere die Verteidigung von Geschäftsführern, Vorständen und Managern in sogenannten Umfangverfahren gehört zu seinen Tätigkeiten. Ferner ist er mit der Prüfung der Erfolgsaussichten und der Begründung von Revisionen in Strafsachen befasst. Im Berufs- und Disziplinarrecht hat Wolfgang Stahl zuletzt als Oberstleutnant d. R. viele Jahre Wehrstraf- und Wehrdisziplinarsachen in Generalstabsabteilungen von Kommandobehörden der Bundeswehr bearbeitet.

Florian Schulz

Florian Schulz

Telefon +49 (261) 973 84 69-20
Telefax +49 (261) 973 84 69-15

E-Mail schulz@stahl.legal

Digitale Visitenkarte

Florian Schulz, geboren 1983, ist seit 2011 Rechtsanwalt und seit dem Jahr 2015 Fachanwalt für Strafrecht. Er ist ausschließlich auf dem Gebiet des Strafrechtes tätig und steht seinen Mandanten bundesweit in allen strafrechtlichen Angelegenheiten als Verteidiger zur Seite.

Im Rahmen dieser Tätigkeit übernimmt er schwerpunktmäßig die Verteidigung in Betäubungsmittelstrafsachen und Kapitalstrafsachen. Weitere Schwerpunkte bilden neben dem Wirtschafts- und Steuerstrafrecht unter anderem Mandate aus dem Bereich des Jugendstrafrechts und die Verteidigung gegen Vorwürfe die zur sogenannten Bandenkriminalität zählen.

Wolfgang Stahl

Wolfgang Stahl

Telefon +49 (261) 973 84 69-10
Telefax +49 (261) 973 84 69-15

E-Mail stahl@stahl.legal

Digitale Visitenkarte

Wolfgang Stahl, geboren 1972, ist seit 2004 Rechtsanwalt und ausschließlich als Strafverteidiger tätig. Seit 2007 ist er Fachanwalt für Strafrecht. Er betreut bundesweit sowie im europäischen Ausland Mandanten in strafrechtlichen Ermittlungsverfahren und gerichtlichen Strafverfahren. Er zählt zu den bekanntesten Strafverteidigern in Deutschland.

Wolfgang Stahl ist Mitautor der im Verlag C. H. Beck erscheinenden Reihe »Münchener Anwaltshandbuch«. Das Nachrichtenmagazin Focus zählt Wolfgang Stahl im Fachbereich Strafrecht zu Deutschlands Toprechtsanwälten. Wolfgang Stahl berät und verteidigt im Schwerpunkt auf dem Gebiet des Wirtschafts- und Steuerstrafrechts. Insbesondere die Verteidigung von Geschäftsführern, Vorständen und Managern in sogenannten Umfangverfahren gehört zu seinen Tätigkeiten. Ferner ist er mit der Prüfung der Erfolgsaussichten und der Begründung von Revisionen in Strafsachen befasst. Im Berufs- und Disziplinarrecht hat Wolfgang Stahl zuletzt als Oberstleutnant d. R. viele Jahre Wehrstraf- und Wehrdisziplinarsachen in Generalstabsabteilungen von Kommandobehörden der Bundeswehr bearbeitet.

Florian Schulz

Florian Schulz

Telefon +49 (261) 973 84 69-20
Telefax +49 (261) 973 84 69-15

E-Mail schulz@stahl.legal

Digitale Visitenkarte

Florian Schulz, geboren 1983, ist seit 2011 Rechtsanwalt und seit dem Jahr 2015 Fachanwalt für Strafrecht. Er ist ausschließlich auf dem Gebiet des Strafrechtes tätig und steht seinen Mandanten bundesweit in allen strafrechtlichen Angelegenheiten als Verteidiger zur Seite.

Im Rahmen dieser Tätigkeit übernimmt er schwerpunktmäßig die Verteidigung in Betäubungsmittelstrafsachen und Kapitalstrafsachen. Weitere Schwerpunkte bilden neben dem Wirtschafts- und Steuerstrafrecht unter anderem Mandate aus dem Bereich des Jugendstrafrechts und die Verteidigung gegen Vorwürfe die zur sogenannten Bandenkriminalität zählen.


Verhaftung /
Durchsuchung

Die Sozietät hat ihren Sitz in unmittelbarer Nachbarschaft des »Neuen Justizzentrums Koblenz« und ist montags bis freitags in der Zeit von 7:00 Uhr bis 19:00 Uhr durchgehend telefonisch erreichbar.

Das Abendsekretariat des Büros ist an Werktagen regelmäßig bis 22:00 Uhr besetzt und für Notfälle unter der Bürorufnummer +49 (261) 973 84 69-0 durchgängig erreichbar.



Wie wir arbeiten - 360-Grad-Denken.

Wer zu uns kommt und unseren Rat sucht, hat zumeist das bislang schwerwiegendste Problem seines Lebens und befindet sich in einer Ausnahmesituation. Die Strafverfolgungsbehörden haben möglicherweise bereits mit einschneidenden Ermittlungsmaßnahmen wie der Durchsuchung von Wohn- und Geschäftsräumen oder gar dem Vollzug der Untersuchungshaft in den Alltag eingegriffen und den Menschen aus seiner Bahn geworfen.

Unsere Rechtsanwälte sind in allen Stadien des Strafverfahrens starke Begleiter des Mandanten und bilden gegenüber den Staatsanwaltschaften und Gerichten erforderlichenfalls schnell und routiniert schlagkräftige Verteidigerteams aufgrund unserer ausgezeichneten Vernetzung.



Unsere Arbeitsweise zeichnet sich durch größtmögliche Präzision aus. Anders als Staatsanwaltschaften und Gerichte stehen wir nicht unter ständigem Kosten- und Erledigungsdruck. Wir verfügen über hervorragende technische Ausstattung, die immer auf dem neuesten Stand ist, und haben rund um die Uhr und an jedem Ort Zugriff auf alle juristischen Datenbanken und Onlinebibliotheken. Bereits aus diesem Grund sind wir Staatsanwaltschaften und Gerichten zumeist technisch und auf dem Gebiet des Knowledge-Managements erheblich überlegen. Aber unsere Rechtsanwälte und wissenschaftlichen Mitarbeiter müssen auch nicht unter Zeitdruck arbeiten, sondern nehmen sich die Zeit, die es braucht, alle Ansätze für eine erfolgreiche Verteidigung auszuwerten und zu prüfen.

Dabei haben wir auch immer die Schwachstellen der Position des Mandanten im Auge. Grundlage unserer Beurteilung der prozessualen Situation ist immer eine präzise Auswertung der Verfahrensakten, gefolgt von Gesprächen mit dem Mandanten und gegebenenfalls der Vornahme eigener Ermittlungen. In jedem Stadium des Verfahrens werden die Schriftsätze, die unser Haus verlassen, auf wissenschaftlichem Niveau verfasst aber niemals mit unnötigem Inhalt überfrachtet.


Ziel unserer Arbeit ist es grundsätzlich, dass Verfahren geräuschlos und ohne öffentliche Wahrnehmung durchgeführt werden. Erforderlichenfalls, insbesondere wenn die Betroffenen im Licht der Öffentlichkeit stehen, verfügen wir aber über ausgewiesene Erfahrung im Umgang mit den Medien.

Zu unseren Mandanten gehören Prominente aus Politik und Unterhaltung sowie Personen des öffentlichen Lebens, die wir in einem Strafverfahren auch im Umgang mit den Medien kompetent begleiten und für die wir in geeigneten Fällen eine prozessbegleitende Öffentlichkeitsarbeit (Litigation-PR) aufbauen.


»Wer ihn im Gericht beobachtet, sieht einen abgeklärt und selbstsicher wirkenden Juristen, rhetorisch versiert, höflich im Ton, hart in der Sache.«

FOCUS SPEZIAL – Deutschlands Topanwälte 2014
(über Wolfgang Stahl)


Datensicherheit

Datensicherheit und Geheimhaltung sind für den Rechtsanwalt bereits aus berufsrechtlichen Gründen Selbstverständlichkeiten. Die sensiblen Daten unserer Mandanten schützen wir, indem wir sie in einem speziellen Rechenzentrum für Juristen speichern, und dies auch nur, solange es unbedingt gesetzlich vorgeschrieben ist. Herkömmliche Cloud-Lösungen verbieten sich aus unserer Sicht für Rechtsanwälte.

Wir nutzen daher Server, Speicher (Storage), Netzwerk, Firewall und weitere Infrastruktur eines deutschen Rechenzentrums für Juristen nach Tier-3-Standard. Das Rechenzentrum selbst ist aufwändig mit weitreichenden Zutrittskontrollen gegen den Zutritt von unbefugten Personen gesichert. Gleiches gilt für den Zugriff auf die Daten im Rechenzentrum. Für externe oder mobil arbeitende Anwender setzen wir auf die sogenannte 2-Faktor-Authentifizierung, die ein Höchstmaß an Sicherheit bietet. Alle Datenleitungen sind hochverschlüsselt und so gegen Mitlesen geschützt.



OnlineAkte

Unseren Mandanten empfehlen wir die Kommunikation über den Zugang zu unserer OnlineAkte. Schon aus Gründen der Datensicherheit und Vertraulichkeit raten wir von offener Kommunikation per E-Mail ab. Diese ist bekanntlich unsicher und teilweise ungeeignet, um größere Dateien – beispielsweise digitalisierte Kopien von Ermittlungs- und Verfahrensakten – zu übersenden. Die Sicherheitsarchitektur unserer onlineAkte hingegen ist so aufgebaut, dass die Daten unserer Mandanten nicht im Internet in einer herkömmlichen Cloud abgelegt werden, sondern auf unseren Servern in unserem Rechenzentrum für Juristen verbleiben.

Mandanten erhalten – wie beim Onlinebanking – einen 256-Bit SSL-verschlüsselten Zugang zu einem Portal, in dem die in der digitalisierten Akte auf unseren Servern gespeicherten Daten eingesehen und als Kopie heruntergeladen werden können.

Zur Akte